Meteorit im Studio

Foto: Pavel Malzev
Foto: Pavel Malzev

Der im Februar 2013 in den See von Cherbakul in der russischen Region Tscheljabinst gestürzte Meteorit sorgte weltweit für Aufsehen.

Inzwischen wurden Teile des Meteoriten gefunden und untersucht. Der Fotograf Pavel Malzev hat diese Fragmente unter Verwendung seiner Hensel Tria Blitzgeneratoren und dem Hensel Starspot samt Lichtleitervorsatz professionell dokumentiert. Die Ergebnisse und weitere Informationen gibt es hier.

Schätzungen der NASA zufolge lag die Größe des Meteoriten bei ca. 15m Breite und 17m Länge.