5 Licht-Setups für Fitness-Fotografie on Location

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov

Werbefotograf und Hensel Ambassador Alexander Khokhlov aus Moskau gibt uns und Ihnen hier einen Einblick in einen seiner vergangenen Fitness-Shoots:

„Der gesunde Lebensstil hat in den letzten Jahren wieder mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Mit der Weiterentwicklung der Fitness-Industrie und des Fitness-Bloggings steigt die Nachfrage nach Sportkleidung, Ausrüstung, Dienstleistungen und somit auch nach Sportfotografie.

Vor kurzem haben meine Frau Veronika Ershova und ich eine Fotosession mit Trainern eines Moskauer Fitnessvereins veranstaltet, währendessen wir nicht nur einige tolle Bilder machen konnten, sondern auch die Hensel Expert D 500 Kompaktblitzgeräte mit der integrierten WiFi Remote Fernsteuerung in Aktion testen konnten.

Das Shooting fand in einem Sportclub statt, und in diesem Artikel möchte ich Ihnen erzählen, wie wir dort gearbeitet haben, um effektive Resultate zu erzielen.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
35 mm, f/9.0, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

ERSTE SCHRITTE

„Lassen Sie uns zuerst über die technische Ausrüstung sprechen, die ich verwendet habe. Das Fitnessstudio war sehr groß. Ich entschied mich sofort dagegen, mit Tageslicht zu arbeiten, da einfach zu wenig natürliches Licht in der Halle vorhanden war.
Das künstliche Licht der Hallenbeleuchtung sagte mir nicht zu, also entschied ich, ausschließlich mit Blitzlicht zu arbeiten, das alles unnötige Umgebungslicht ausblenden konnte und mir die Freiheit gab, mein „eigenes“ Licht zu kreieren.

Da mehr als genug Platz war, um sicher mit Blitzgeräten arbeiten zu können, setzte ich vier Expert D 500 Kompaktblitze ein. Als Lichtformer wählte ich einen silbernen Beauty Dish mit großer 22″-Wabe, einen 7″-Metallreflektor, zwei 30 x 120 cm Stripboxen, eine 120 cm Octabox und einen großen, weißen Schirm mit zusätzlichem Textil-Diffusor.
Zudem setzten wir eine Nebelmaschine ein, wodurch wir mehr Perspektive und Tiefe in den Bildern schaffen konnten.“

EINEN BILDSTIL WÄHLEN

„Unser Ziel waren inszenierte Bilder, die die Schönheit der Athletenkörper zeigen. Deshalb sorgten wir dafür, ein spezielles Make-up für den Effekt von feuchter Haut verfügbar zu haben.
Natürlich hätte ich auch die Sportler bitten können, vor dem Shoot Fitnessübungen zu machen, damit sie von selbst schwitzen. Doch das kann dazu führen, dass das diese schon kurz nach Shootingbeginn müde werden. Zusätzlich trocknet natürlicher Schweiß schneller als künstlicher.

Bezüglich des Bildstils wollten wir sehr brillante Fotos mit überwiegend hartem Licht, hellem Gegenlicht und dem obligatorischen Oberlicht erzielen, Fülle innerhalb der Bilder kreieren und die definierten Muskeln der Sportler betonen.“


SETUP NR. 1

„Wir fingen in der Zone für Funktionelles Training an, in welcher einer der Trainer Übungen mit dem TRX Rip Simulator machte. Das Licht-Setup beinhaltet alle vier Blitze. Das Setup basierte auf Kreuzbeleuchtung: Der Beauty Dish diente als Hauptlicht, rechts vom Model, und eine Stripbox 30 x 120 cm wurde links hinter dem Model als Gegenlicht positioniert.

Senkrecht über dessen Kopf haben wir die Octabox hängend installiert, die für die Ausleuchtung des Hinterkopfes und der Schultern sorgte. Um die Schatten aufzuhellen, verwendete ich den großen Schirm mit dem Diffusor – dieser wurde hinter mir positioniert, fast genau auf der Aufnahmeachse.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
27 mm, f/11, 1/125 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

„Dieses Setup erlaubte es uns, die Position des Models während der Aufnahmen zu verändern – wenn er sich nach links drehte, wurde die Rolle des Hauptlichts von der Stripbox eingenommen, während der Beauty Dish folgend die Funktion des Gegenlichts übernahm. So musste ich nur die Position des oberen Lichts und die des Schirms etwas anpassen, um die gewünschte Ausleuchtung zu erzielen.

Für das folgende Bild verwendete ich ein Weitwinkelobjektiv, um das Fitnessgerät in der Hand des Athleten zusätzlich optisch zu verlängern“:

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
21 mm, f/11, 1/125 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

Skizze des Lichtaufbaus:

Licht-Setup Nr. 1


SETUP NR. 2

„Für die nächsten zwei Aufnahmen tauschte ich den Beauty Dish gegen den 7″-Reflektor aus und platzierte den Blitz rechts hinter dem Model – in diesem Setup fungierte er als Gegenlicht, während die Stripbox 30 x 120 für das Hauptlicht und die Schattengebung sorgte.

Die Lichtquelle von oben richtete ich weiterhin auf Hals und Schultern der Athleten aus, was diesen mehr Plastizität verleihte. Statt des Schirms verwendete ich hier zum Mildern der Schatten einfach einen Aufheller mit silberner Oberfläche.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
70 mm, f/13, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

„Wie Sie in den weiteren Bildern sehen können, haben wir nun Nebel hinzugefügt, der im Gegenlicht schön voluminös wirkt.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
70 mm, f/13, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

Arbeiten mit der Hensel WiFi Remote

„Zu Beginn dieses Artikels habe ich erwähnt, dass wir Expert D 500 Kompaktblitze mit eingebauter WiFi-Funktion verwendet haben. In der Praxis stellte sich diese WiFi Remote als unentbehrliche Funktion heraus.
Durch die „Hensel Remote“ App für Smartphones und Tablets wurde es sehr einfach und bequem für uns, die Einstellungen der Blitze sowohl einzeln als auch als Gruppe zu ändern.

Sie können nicht nur die Blitzenergie einstellen, sondern auch das Einstelllicht schalten, und alle Einstellungen können inkl. Bildern und Notizen gespeichert werden. Da wir an einer weitläufigen Location waren, sparte ich so sehr viel Zeit beim Umgang mit den weiter entfernten Lichtquellen. Besonders praktisch ist so auch die Arbeit mit hoch positionierten Blitzen – zum Beispiel an einem Galgen.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov

Skizze des Lichtaufbaus:

Licht-Setup Nr. 2


SETUP NR. 3

„Beim Fotografieren am nächsten Set habe ich fast das gleiche Setup verwendet, nur mit kleinen Anpassungen, die die Situation erforderte. Diesmal erfüllte der Beauty Dish ohne Wabe die Aufgabe des Hauptlichts, während die Octabox 120 (am Galgen hängend) gleichzeitig als Fülllicht von oben und als Gegenlicht diente.

Um den Nebel zu beleuchten und gleichzeitig ein Gegenlicht zu erhalten, setzte ich einen Reflektor vor den Blitz und positionierte ihn seitlich rechts, drei bis vier Meter vom Motiv entfernt. Für die Ausleuchtung des unteren Bildausschnitts (Füße des Models, Boden, Gewichte und Kasten) benutzte ich einen Blitz mit Stripbox, den ich links vom Model auf den Boden legte.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov

„Zum Kontrast folgt hier ein Eindruck der vorhandenen Lichtsituation, die Hallenbeleuchtung war die ganze Zeit angeschaltet“:

„Das gleiche Setup haben wir für die nächsten beiden Bilder verwendet, eines davon zeigt den Athleten während eines Sprungs. In diesem Foto können Sie den Reflektor sehen, der auf den vorherigen Bildern außerhalb des Bildes gehalten wurde. Hier hellt es nicht nur den Nebel auf und zaubert eine schöne Kontur auf den Körper des Athleten, sondern bringt auch durch die Schatten der Hantelplatten Fülle mit in den unteren Teil des Bildes.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
28mm, f/11, 1/160 s, ISO125. © Alexander Khokhlov

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov

23mm, f/11, 1/160 s, ISO125. © Alexander Khokhlov

Skizze des Lichtaufbaus:

Licht-Setup Nr. 3


SETUP NR. 4

„Um die muskulösen Rücken der Sportler zu fotografieren, entschied ich mich dazu, das Licht-Setup komplett zu verändern. Das Licht von oben behielt ich bei, tauschte aber an diesem Blitz die Octabox gegen den Beauty Dish mit Wabe aus, um Lichtakzente auf dem Kopf, dem Hals und dem oberen Rücken der Athleten zu erhalten.

Zu beiden Seiten des Models platzierte ich je eine Stripbox in identischer Entfernung, die gleichzeitig die Rolle des Hintergrund- als auch des Fülllichts spielten. Um weitere Schatten leicht aufzuhellen zu können, positionierte ich eine Lichtquelle mit dem großen Schirm plus Diffusor hinter der Kamera.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
70mm, f/11, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
70mm, f/11, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

Skizze des Lichtaufbaus:

Licht-Setup Nr. 4


SETUP NR. 5

„Auch wenn sich gegen Ende die Müdigkeit unter den Sportlern breit machte, konnten wir sie noch dazu überreden, ein paar letzte Aufnahmen an den Seilen zu machen. Hierzu kehrte ich lichttechnisch wieder zur Kreuzbeleuchtung zurück, die ich in den meisten Settings dieses Shoots angewendet hatte.

Als Hauptlicht setzte ich wieder den Beauty Dish ein, als Kontrastpunkt diente ein zweiter Blitz mit Reflektor, der den Nebel erhellte. Ein zusätzliches Gegenlicht montierte ich hinten links ziemlich weit oben auf einem Stativ im Studio.

In dieser Szene verwendete ich auch eine Octabox 120 für die Beleuchtung von oben, deren Licht nicht nur auf das Model, sondern auch auf die Seile fiel. Für die Ausleuchtung der Füße kam wieder der Blitz mit der Stripbox am Boden zum Einsatz.“

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
29mm, f/9.0, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos on Location © Alexander Khokhlov
29mm, f/9.0, 1/160 s, ISO 125. © Alexander Khokhlov

Skizze des Lichtaufbaus:

Licht-Setup Nr. 5

„Die gesamte Session dauerte ungefähr sechs Stunden und fand in drei Bereichen statt, in denen wir mit jedem der drei Sportler mehrere Szenen aufgenommen haben. Die fertigen Bilder wanderten einerseits in das Portfolio der Models für ihre Personal Trainer Blogs, andererseits verwendet das Fitnessstudio die Bilder für Eigenwerbung und Flyer.“

Eingesetztes Licht-Equipment

5 Licht-Setups für Fitness-Fotos - Equipment

CREDITS

Autor: Alexander Khokhlov, Hensel Ambassador in Russland – www.alexanderkhokhlov.com
Fotografen: Alexander Khokhlov, Veronika Ershova – www.hotshots.ru
Models: Nikolay Bokatyuk, Stanislav Svoboda, Svetlana Emelyanenko
Der Autor dankt dem Fitness-Club „SELF Club“ für die Hilfe bei der Organisation des Shoots.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf photar.ru veröffentlicht und wird hier mit freundlicher Erlaubnis von Photar verwendet.


HENSEL SUMMER SPECIAL

Sie haben Lust bekommen, selbst mit den Expert D Kompaktblitzen zu shooten?
Dann sollten Sie mal einen Blick auf unsere aktuelle SUMMER SPECIAL Aktion werfen – nur noch bis 31. August 2018!